ImpressumDatenschutzSitemapüber uns
  • Bilder vom CSD Duisburg 2018 Straßenfest

  • Bilder vom CSD Duisburg 2018 Kulturmonat

  • Bilder vom Ruhr-CSD Essen 2018

  • Bilder von der Cologne Pride 2018 Demo

  • Bilder vom Cologne Pride 2018 Straßenfest

  • Bilder von der CSD Duisburg 2017 Demo

  • Bilder vom CSD Duisburg 2017 Straßenfest

  • Bilder vom CSD Duisburg 2016 Straßenfest

Mittwoch, 19. September 2018
  Duisburg  CSD  CSD Duisburg 2018

Youtube Video 21´ CSD DU

Duisburg Galerien 2018

Weitere Galerien 2018

Der*die Wettergott*göttin ist Duisburger*in!!!

Ein chronologischer Rückblick auf den CSD Duisburg und den queeren Kulturmonat von Joachim Müller (Ansprechpartner im Referat für Gleichberechtigung und Chancengleichheit für vielfältige Lebensformen)

23. Juni
Der Auftakt ist gemacht. Und wie!!! Mit Pomp and Circumstance! Beeindruckend. Lecker Essen und nette Tischgesellschaften. Bettina Böttinger ist eine durch und durch sympathische Person, die im wahren Leben genauso natürlich rüberkommt wie im Fernsehen. Frank Schätzing, als ihr Laudator, hat im Sturm alle Herzen erobert. Eine großartige Gala mit großartigen Helfern, den SLaMis. Jungs, Eure Arbeit war toll! Und abgerundet wurde die Gala mit dem Sieg der Deutschen Mannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft gegen Schweden.

25. Juni
Vor vollem Haus gab es den Vortrag „Leben und Älterwerden mit transidentem Hintergrund“. ReferentIn waren Christina Roßner (TransFamily NRW) und Benjamin Hübbertz-Ivartnik (AWOcura Duisburg). Es wurde u. a. der Lebens(Leidens)-weg von Trans*Menschen aufgezeigt und Mutmaßungen über das Verhalten durch Demenz bei Trans*Menschen aufgestellt. Im Besonderen wurde auf die wichtigsten Grundregeln im Umgang mit Trans*Menschen hingewiesen:
- Den Trans*Menschen so anreden, wie er/sie es möchte.
- Keinen Trans*Menschen gegen seinen/ihren Willen outen.
- Von Transident (= Identität) reden und nicht von Transexuell (= Geschlecht). Denn im Vordergrund steht die Identität des Trans*Menschen nicht das Geschlecht.

29. Juni
Am Freitag rockte im Anker in Ruhrort „Queer to hear“ gegen Rechts und sammelte mit seinem Hut-Konzert für die Stolpersteinverlegungen im September diesen Jahres. Es wanderten 217,40 EUR bar und ein Überweisungsbeleg über 30,- EUR in den Sammelhut. Dafür Danke an alle Musiker*innen die gagenfrei aufgetreten sind und an das tolle Publikum, welches die Interpreten*innen anfeuerte und fleißig Geld spendete. Großen Dank auch an das Team vom Anker. Das Video zeigt Impressionen oder folgt einfach dem Link: https://youtu.be/hv7KTUNTDJ8

30. Juni
Trotz des sommerlichen Wetters fanden sich 14 interessierte Workshop-Teilnehmer*innen, die zusammen den Buchstabensalat des Abkürzungsdschungels gemeinsam durchgearbeitet haben. So viel Einsatz wurde natürlich mit einer großen Portion Eis belohnt. Mit dabei waren sogar Besucher, die extra aus Bocholt zu SLaM angereist sind, weil sie in der Coolibri über die Veranstaltung gelesen haben. Unter der Leitung von Marlene und Peter von ProFamila Duisburg, näherte man sich Schritt für Schritt den einzelnen Begriffen. Die Ergebnisse der Veranstaltung sollen in einer Broschüre erscheinen und auch Nicht-Teilnehmenden zugänglich gemacht werden.

4. Juli
Es wurde die Ausstellung „Kubismus und Abstrakter Expressionismus“ bei den SLaMi´s eröffnet. Wer keine Ahnung hat was das ist, kann jetzt eine Basiseinführung dieser beiden gegensätzlichen Kunststile erfahren.

13. Juli
Das war ein heißes Wochenende. Die Party „Tanzt Queer!“ am Freitag hatte nicht unbedingt die Masse an Besuchern, dafür hatten die Teilnehmer*innen eine ganze Menge Spaß. Die Location war wieder ausgezeichnet, die Lage leider nicht. Egal wir suchen für euch weiter.

14. Juli
Am Samstag wurde die Ausstellung „Untitled Pride“ von Anselm Skogstad eröffnet und ist weiterhin bis zum 02.08.2018 zu sehen.

17. Juli
Die Frage „Braucht Duisburg ein Queeres Zentrum“ wurde eindeutig mit ja beantwortet. Trotz des herrlichsten Wetters sind der Einladung der SPDqueer einige gefolgt. Was sehr konträr diskutiert wurde, war die Frage der Finanzierung und des Standortes. Zumindest konnte festgehalten werden, dass auch ein tatsächlicher Bedarf besteht und als Grundbedingung für ein Gelingen ist die Einforderung der Innenstadt-Lage. Tja, wie sagte Martin Luther King: "I have a dream"!

20. bis 22. Juli
Was für ein Wochenende! Angefangen mit der gutbesuchten Lesung „Über den Wolken“ von Jack Lund in der Säule (der Autor Jack Lund ist kurzfristig für Felix Altmann eingesprungen), über das große Regenbogenfamilien-Treffen im Innenhafen unter Beteiligung der Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss (CDU), eine der „Wilden 13“. Und der Ausfahrt durch Duisburg und den Niederrhein, organisiert von den Motorboys NRW mit schönen Oldtimern und fast 40 Beteiligten. Nebenbei schönstes Wetter :-)

25. Juli
Es gab nicht nur heiße Würstchen beim „CSD Angrillen 2018“, sondern auch heiße Temperaturen und heiße Stimmung. Ein Erfolg auf ganzer Linie!

27. Juli
Bei der Gran-Canaria Party, wolkenloser Himmel. Dazu die stimmgewaltige Sieglinde. Auf jeden Fall kann ich behaupten - die Siggi - die kann was!!!

28. Juli
Jetzt haben wir den Beweis. Der*die Wettergott*göttin ist Duisburger*in!!! Halleluja!!!

Am CSD-Tag Flaggenhissung mit Oberbürgermeister Sören Link, dem Schirmherrn der Veranstaltung. Dann Bollerwagen-Demo mit Gabriele Bischoff (LAG-Lesben) als erste Rednerin und Stefan Dellwo (Duisburger Ratsherr/SPD) als zweiten Redner. Abschluss auf dem CSD-Platz vorm Forum mit Abschluss- bzw. Eröffnungsrede durch den OB.

Dann nur noch geiles Wetter. Erstklassige Bühnenacts aus dem Bereich Musik, Tanz, Performance und Polit-Talk. Super Stände mit vielen qualifizierten Fachkräften jedweder Couleur. Und als einmaliges CSD-Spezial: der „Ferienfreizeit Brunnen von der Kö“. Beliebt bei Alt und vor allem Jung. Ein anstrengender Tag - sicher. Doch angenehm anstrengend. Man(n)*Frau geht völlig fertig zur Abschlussparty ins Harlekin oder nach Hause und es fühlt sich einfach nur gut und richtig an!

Ja, so muss CSD!!! Nächstes Jahr will ich das wieder!

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag gez. Joachim Müller
*******************************************************
Stadt Duisburg Der Oberbürgermeister
Dezernat des Oberbürgermeisters
Referat für Gleichberechtigung und Chancengleichheit, OB 4
Vielfältige Lebensformen

 

Das waren Programm und Werbung für den CSD:

CSD Duisburg 2018 „Wir laden zum AkzepTANZ“

„Wir laden zum AkzepTANZ“

Unter diesem Motto steht der diesjährige Christopher Street Day Duisburg.

Ort: König-Heinrich-Platz

Datum: 28.07.2018 von 12 bis 21 Uhr

Vor dem Duisburger Rathaus wird wieder die Regenbogenfahne gehisst. Anschließend läuft ein Demonstrationszug durch Duisburg zum König-Heinrich-Platz vor dem Forum.

Dort wird es wieder ein umfangreiches Bühnenprogramm geben und das Straßenfest mit vielen Infoständen stattfinden. Zu Futtern und zu Trinken gibt es auch für jeden Geschmack von süß bis deftig.

Also: Wir sind am 28.07.2018 da – bist Du auch dabei?

Weitere Infos auf der CSD-DU Homepage: www.csd-du.de

und auf Facebook: www.facebook.com/CsdDuisburg

Akzeptanzpreis „Die Brücke der Solidarität“

Dieses Jahr gibt es zum sechsten Mal eine festliche Verleihung des Duisburger Akzeptanzpreises. „Die Brücke der Solidarität“ geht an die bekannte TV-Journalistin und Moderatorin Bettina Böttinger. Am 23. Juni 2018 gibt es eine große Gala zur Verleihung des Preises in der Liebfrauen Kulturkirche am König-Heinrich-Platz, bei der der Bestsellerautor Frank Schätzing die Laudatio hält.

Für die musikalische Umrahmung sorgen u. a. das Symphonieorchester Rainbow Symphony Cologne, verstärkt
durch Musiker der Duisburger Philharmoniker, Alison Scherzer (Sopran) und Carrie Dimaculangan (Mezzosopran) sowie die Vielhomonie Rhein-Ruhr und die R&B Band IZE.

Wer den Galaabend miterleben möchte, muss pro Person 75,- Euro auf das Konto von DUGay e.V. überweisen (alle Infos zur Kartenbestellung auf www.csd-du.de). Der Eintrittspreis beinhaltet ein 3-gängiges Sommermenü. Die Getränke werden am Tisch abgerechnet. Der Erlös des Benefiz-Galaabends ist zugunsten der Kinder im Krankenhaus der Stiftung Brennender Dornbusch und des CSD Vereins DUGay e.V..

Programmhöhepunkte am 28. Juli auf der Straßenfestbühne

Insgesamt stehen neun Stunden Kurzweil auf dem Programm. Aber das ist noch lange nicht alles. Bis in den Morgen kann weitergefeiert werden auf den After-Show-Partys in den Duisburger Szene-Lokalen.

Zeitplan und alle weiteren Infos kannst Du dem Programmheft entnehmen.

Queerer Kulturmonat vom 23. Juni bis 28. Juli 2018

Zum CSD Duisburg wird es wieder ein vielfältiges Programm mit kulturellen Highlights geben. Dieses startet am 23. Juni mit der Gala zur Verleihung des Duisburger Akzeptanzpreises und endet am 28. Juli mit Straßenfest.

Alle Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findest Du auch im GayWeb Terminkalender.

CSD After-Show Party im Harlekin

Nach dem Straßenfest geht es zur

... After Show Party im HARLEKIN

mit Stargast Sieglinde