Montag, 03. Oktober 2022
Montag, 03. Oktober 2022
 » Home » CSD

2022: Tolles Wetter - Super Resonanz - Bisher größte CSD-Demo in Duisburg

Detlef M. Klapper vom CSD-Verein DU GAY e.V. spricht in der Rundmail vom 3.8.2022 allen Freunden, Besuchern und Förderern des Duisburger CSD seinen ganz großen Dank aus. Detlef schreibt:

Es ist nun ein paar Tage her, dass wir nach längerer Pause wieder ein tolles CSD Straßenfest in der Innenstadt mit einer vorangehenden Hissung der Regenbogenflagge am Rathaus und anschließender großen Demo durch unser Stadtzentrum hatten. 

Als Veranstalter sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf und natürlich mit dem bombastischen Wetter. 

Trotz leider einiger kurzfristiger Absagen und Unsicherheiten, waren die Stände ausgebucht und es hätte nur noch einige 'Notplätze' gegeben. 

Die Stimmung auf sowie vor der Bühne und dem gesamten Veranstaltungsplatz war friedlich, freundlich, herzlich und gut bis ausgelassen. 

Auf der ganzen Einkaufsstraße sowie an vielen Gebäuden wehte die Regenbogenflagge oder es gab abends eine wunderschöne Illumination in den bunten Farben. 

Wir hatten den ganzen Tag über viele Besucher(innen), die sich über die unzähligen Möglichkeiten der Information sowie Aufklärung gefreut haben. 

Durch 'unsere Duisburger' Bundestagspräsidentin Bärbel Bas hatten wieder auch wieder eine ganz besondere Unterstützung. 

Der Brunnen war leider aus und seine Kühle sowie sein Flair fehlten ein wenig, aber Dank der erfrischenden Nebeldusche gab es für jeden die erwünschte Frische. 

Besser hätte unser 20-jähriges Jubiläum also kaum laufen können. 

Die ersten Rückmeldungen machen uns froh und stolz. 

Leider sind die extremen Kostensteigerungen auch an uns nicht spurlos vorüber gegangen, aber wir kommen hoffentlich mit einem ausgeglichenen Ergebnis aus dem Kulturmonat Juli mit Gala und CSD. 

Dank eures großen und unermüdlichen Einsatzes konnten wir über die Grenzen unserer Stadt hinaus unter unserem diesjährigen Motto "Zwei Jahrzehnte sichtbare Vielfalt" wieder mal leise und mal laut auf uns aufmerksam machen. 

Wir sind sichtbar und wir sind immer noch da und wir werden weiter machen!  

Es war also wieder eine erfolgreiche Kampagne und wir möchten an dieser Stelle allen danken, die dazu beigetragen haben.

Wir können sehr zufrieden sein, aber die Hände nicht in den Schoß legen, sondern müssen nach vorne schauen und insbesondere über Möglichkeiten zur Optimierung und zum Erhalt unserer vielfältigen Aktivitäten nachdenken, wie auch über die Aktivierung weiterer Sponsoren und Unterstützer, die wie von Jahr zu Jahr mehr benötigen. 

Kommt gut durch den Sommer und genießt die nicht einfache Zeit so gut wie möglich. 

Wir sehen uns bald wieder, zum Beispiel beim Regenbogenstammtisch morgen im Café Museum im Kantpark oder beim nächsten Treffen des Organisationsteams (Termine in unserer Facebook-Gruppe, s.u.) oder bei einer der nächste Veranstaltungen in den nächsten Monaten in und um Duisburg herum. 

Viele herzliche Grüße und noch einmal ganz GROSSER DANK 

DU GAY e.V.

 


Das waren Programm und Werbung für den CSD:

CSD Duisburg 2022 „Zwei Jahrzehnte sichtbare Vielfalt“

„Zwei Jahrzehnte sichtbare Vielfalt“

Unter diesem Motto steht der diesjährige Christopher Street Day Duisburg.

Ort: Rathaus Duisburg & König-Heinrich-Platz

Datum: 30.07.2022 von 12 bis 21 Uhr

Vor dem Duisburger Rathaus wird die Regenbogenfahne gehisst. Anschließend läuft ein Demonstrationszug um und durch die Duisburger Innenstadt zum König-Heinrich-Platz.

Für den Kulturmonat und den CSD-Tag sind die Planungen noch in vollem Gang.

Weitere Infos auf der CSD-DU Homepage: www.csd-du.de

und auf Facebook: www.facebook.com/CsdDuisburg

Akzeptanzpreis „Die Brücke der Solidarität“

In diesem Jahr verleiht der Verein DUGay e. V. den Akzeptanzpreis „Brücke der Solidarität“ an Georg Roth.

Georg Roth gehört quasi zum Urgestein der LSBTI-Szene im Rheinland. Schon früh begann Georg Roth damit, sich für die queeren Rechte zu engagieren. Seit Ende der 70er Jahre ist er in der schwulen Eman­zi­pa­tionsbewegung unter­wegs. Ihm ist und war es immer wichtig, für Sicht­barkeit zu sorgen. So ist er z. B. Grün­dungs­­mit­glied zahl­reicher Vereine und Stiftungen wie dem ersten schwu­len Männerchor der Stadt Köln, dem dama­ligen Lesben- und Schwulenzentrum SchuLZ, der Aidshilfe Köln oder der Arcus-Stiftung.

Ein besonderes Anliegen ist ihm auch die Sichtbarkeit von älteren homo­sexuellen Menschen. In der Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren e. V. (BISS) ist er seit Jahren als Vorstandsmitglied aktiv und setzt sich hier u. a. dafür ein, dass das Thema „Alter“ nicht aus den Augen der Community verschwindet. Ist es doch gerade in der schwulen Community so, dass man ab einem bestimmten Alter als „alte Tunte oder alter Sack“ von jüngeren Schwulen „abgestempelt“ wird. Dabei darf man nicht vergessen, dass die Rechte und Möglichkeiten, die junge Menschen nun haben, nur durch den Einsatz und den Mut der heute älteren Schwulen und Lesben möglich geworden sind. Es sei hier nur an den §175 StGB erinnert.

Als Sister George hat Georg Roth seit Ende der 80er Jahre auf der Bühne bei zahlreichen Veranstaltungen für die Aidshilfe oder beim CSD-Empfang in Köln durch seine heitere aber auch direkte Art einen großen Beitrag für die HIV-Aufklärung und Sichtbarkeit der Community geleistet. Für sein Engagement wurde er 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Der Verein DUGay e. V. möchte Georg Roth mit der Verleihung des Duisburger Akzeptanzpreises für sein langjähriges Engagement für die Community danken und wird ihn mit diesem Preis am 23.07.2022 im Rahmen einer Gala auszeichnen. Karten sind online erhältlich.

Für den Verein DUGay e. V.
Christian Karus

Gala zur Verleihung des Akzeptanz-Preises

Die große Gala zur Verleihung des Akzeptanz-Preises findet am 23. Juli 2022 ab 18:30 Uhr im Wyndham Hotel Duisburger Hof (Opernplatz 2 | 47051 Duisburg) statt.

Im bunten Abendprogramm der Gala sorgen u. a. „Die 3 Liköre“ und „Federleicht - Die Travestie-Show“ für die Unterhaltung.

Für den Gala-Abend gibt es mehrere Ticketvarianten: Mit oder ohne 3-Gänge-Menü. Die Tickets ohne 3-Gänge-Menü sind zu 24,90 € zu erwerben. Die Tickets mit 3-Gänge-Menü kosten 49,90 €.

Alle Infos zur Kartenbestellung auf www.csd-shop.net unter der Rubrik "Karten Shop".

Queerer Kulturmonat vom 30. Juni bis 30. Juli 2022

CSD-Bändchen zum CSD Duisburg

Und auch in diesem Jahr gibt es die CSDBändchenaktion zum CSD Duisburg. Ab Anfang Juli können die Bändchen gegen eine Spende von 2 € in folgenden Lokalitäten erworben werden:

Im Harlekin (Realschulstraße 16), bei Outdoor-Dressler (Tonhallenstraße 3) und natürlich auch auf dem CSD selbst.

Außerdem kannst Du die Bändchen auch online im CSD-Shop erwerben. Neben Karten, Flaggen, Postkarten, T-Shirts und vielen anderen schönen Dingen sind dort ebenso die Sammelbändchen aus den letzten Jahren zu bestellen: www.csd-shop.net

Mit den CSD-Bändchen unterstützt Du direkt den CSD Duisburg!

CSDs in NRW