• gay-web News Banner
 » Home » Alle News » CSD

News der Kategorie: CSD (183 Einträge)

HOMO-HASS IN DER UKRAINE: Nationalisten attackieren „Odessa Pride“

Da auch der CSD in der Hafenstadt Odessa, im Süden der Ukraine, in diesem Jahr coronabedingt ausfallen musste,

 entschieden sich die Organisatoren zu einer kleineren Pride-Kundgebung am Sonntagnachmittag. Mit einer Menschenkette wollten sie beim „Odessa Pride“ auf ihre Rechte aufmerksam machen. Kaum zehn Minuten nach Beginn der Veranstaltung marschierten plötzlich Anhänger der rechten Organisation „Tradition und Ordnung“ auf,...

Weiterlesen!

Köln: Umstieg aufs Rad CSD-Parade - trotzt Corona mit neuem Hygienekonzept

Der „Cologne Pride“ wird sich vom 26. September bis 11. Oktober zeigen. Geplant sind unter anderem eine Großveranstaltung ...

... in der Lanxessarena und eine Demo mit Straßenfestcharakter. Fertig ist das Programm ab Mitte September. Sicher sind schon der Start des „Run Of Colours“ zugunsten der Aidshilfe Köln am 27. September im Rheinauhafen und die Weltpremiere der queeren Serie „Kuntergau“ im Cinedom...

Weiterlesen!

Pride Week: "Ein CSD gehört auf die Straße"

In Hamburg ist am Montag 27.07.2020 im Rahmen der Pride Week erneut die Regenbogenflagge am Rathaus gehisst worden. Traditioneller Höhepunkt der Veranstaltungen

für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt ist der Hamburger Christopher Street Day (CSD). Er findet in diesem Jahr als Fahrrad-Demo statt. Der Veranstalter "Hamburg Pride" hat nun die Genehmigung für eine Demonstration mit 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erhalten. Voraussetzung ist allerdings...

Weiterlesen!

Pride Week in Hamburg: Die Hansestadt zeigt Regenbogen-Flagge

Mit dem Hissen der Regenbogenflagge am Rathaus haben Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit

 und Sozialsenatorin Melanie Leonhard heute den offiziellen Startschuss für die Prideweek gegeben. Sie setzen damit ein Signal für die Rechte und Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen, sowie Intersexuellen.

Weiterlesen!

Pride Week in Hamburg startet am Montag

In Hamburg beginnt am Montag, 27.07.2020 die Pride Week. Bereits seit Freitag flattern auf Hoteldächern, Behörden, Firmen, Kulturinstitutionen und Alsterdampfern Regenbogenflaggen.

Damit will Hamburg ein Zeichen der Solidarität mit Lesben, Schwulen, Bi-, Transgender- und intergeschlechtlichen Menschen setzen. Wegen der Corona-Pandemie dürfen die Pride Week und der Christopher Street Day in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Dennoch will sich Hamburg bis Anfang August...

Weiterlesen!

Erster CSD des Jahres: Wendland feiert Vielfalt

Der Christopher Street Day (CSD) im Wendland wird am Sonnabend (25.07.2020)als deutschlandweit erster in diesem Jahr veranstaltet.

Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Ein Sprecher sagte, alle geplanten Straßen-CSDs seien wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Der Landkreis Lüchow-Dannenberg habe grünes Licht gegeben, weil alle Auflagen eingehalten würden. Der Demonstrationszug unter dem Motto "Aufstehen gegen Hass und Diskriminierung" werde im Rundlingsdorf Salderatzen starten. Kreishaus und Rathäuser des Wendlandes werden demnach erstmals mit der Regenbogenfahne beflaggt.

NOCH EIN CSD IN BERLIN: Hunderte feiern erste Berliner „Marzahn Pride“

Etwa 500 Menschen haben sich nach Veranstalterangaben am Samstag in Berlin an der ersten „Marzahn Pride“-Parade beteiligt.

Der Umzug schwul-lesbischer und queerer Aktivisten durch den Ost-Berliner Stadtteil Marzahn wollte bei der dortigen russischen Community für Vielfalt und Toleranz werben. Als Rednerin trat unter anderem Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) auf, ...

Weiterlesen!

Nach "Pride"-Post mit Freund: Schropp überrascht über Kommentare

Am Wochenende teilt Moderator Jochen Schropp zum ersten Mal ein Foto von sich und seinem Freund. Der intime Moment, der darauf festgehalten wurde, veranlasst viele zu Kommentaren.

 Schropp erklärt nun seine Intention hinter dem Bild. Zum ersten Mal hat Moderator Jochen Schropp bei Instagram ein Foto von sich und seinem Freund gepostet. Darauf zu sehen sind die beiden Männer in einem intimen Moment, in dem Schropps Freund seinen Kopf in der Hand hält und sich zu ihm vorbeugt...

Weiterlesen!

Regenbogen-Corso und glitzernde Einhörner am Wiener Ring

Zum Abschluss wurde noch einmal kräftig gehupt: Rund 200 geschmückte Fahrzeuge waren am Samstag als Regenbogen-Corso auf der Wiener Ringstraße unterwegs.

„Wir schätzen, dass circa 5.000 Menschen entlang dem Ring mit dabei waren“, zog Organisatorin Katharina Kacerovsky Bilanz. „Es gab keine Zwischenfälle und keine Unfälle“, berichtete sie. Dabei handelte es sich um eine Ersatz-Veranstaltung für die abgesagte Regenbogenparade...

Weiterlersen!

Vereine planen erstmals thüringenweite CSD-Parade

Seit Jahren setzen sich Vereine in Erfurt am Christopher Street Day für die Belange der LGBTQ-Gemeinschaft ein. Wegen der Corona-Krise

soll es in diesem Jahr jedoch eine thüringenweite Parade geben. Erstmals soll es dieses Jahr eine gemeinsame Parade zum Christopher Street Day (CSD) für ganz Thüringen geben. Die Gruppen hinter den Demonstrationen in Erfurt, Gera, Jena und Weimar haben sich angesichts der Corona-Pandemie zu diesem Schritt entschlossen...

Weierlesen!

Don't hide your Pride: Ein Sommer ohne CSD und Gay-Parades

Morgen (17. Mai) ist wieder Internationaler Tag gegen Homophobie. Die Christopher Street Days als sichtbarste Veranstaltungen der queeren Szene

können wegen der Coronavirus-Pandemie 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Was macht die aktuelle Krise mit der LGBTI-Gemeinde? Das kommt nicht nur in den besten sogenannten Kernfamilien vor: Auch in der Community von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Trans- und Inter-Personen (LGBTI) wird öfter mal gestritten...

Weiterlesen!

CSD soll im Oktober durch Köln ziehen

Die Parade zum Christopher Street-Day soll am 11. Oktober durch Köln ziehen. Nach dem Verbot aller Großveranstaltungen bis 31. August waren auch die Organisatoren von Cologne Pride und CSD unter Zugzwang.

Der Cologne Pride hätte vom 20. Juni an verschiedene Veranstaltungen gebündelt. Die Parade hätte am 3. Juli stattgefunden. „Der Cologne Pride ist stets eine friedliche und unbeschwerte Demonstration“, teilte der Kölner Lesben- und Schwulentag (KLuST) mit. „Wir als Veranstalter werden auch weiterhin alles uns Mögliche dafür tun,...

Weiterlesen!

Kölner CSD zieht Motto "Einigkeit! Recht! Freiheit!" zurück

Gegen das im Dezember festgelegte Motto des Kölner CSD hatte es in den vergangenen Wochen Proteste gegeben. Nun haben sich die Veranstalter dazu entschlossen,

die Parade unter ein anderes Motto zu stellen.Der Veranstalter des Kölner Christopher Street Days (CSD) hat nach Protesten das ursprünglich für 2020 geplante Motto "Einigkeit! Recht! Freiheit!" zurückgezogen. "Wir wünschen uns einen für alle Menschen angstfreien, sicheren und respektvollen CSD,...

Weiterlesen!

PRIDE IN BELGRAD: Lesbische Ministerpräsidentin trifft auf Homo-Hasser

Die Teilnehmenden der Belgrad Pride fordern von der Regierung die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare

Unter dem Motto „Wir geben nicht auf“ haben am Wochenende Tausende Menschen das Nichtstun der serbischen Regierung angeprangert. Den Marsch für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern (LGBT) begleitete auch Ministerpräsidentin Ana Brnabic (43). Ein Grund mehr für die Gegner der queeren Community, Stimmung zu machen...

Weiterlesen!

CSD in Stettin bricht Besucher-Rekord

Szczecin (Stettin) hat an diesem Wochenende ein Signal der Weltoffenheit und Toleranz gesendet. In der polnischen Hafenstadt haben mehrere tausend Menschen an der zweiten „Szeczecin Pride“ teilgenommen.

Bei der ersten Pride-Parade vor einem Jahr waren es kaum mehr als 100 Teilnehmende - die Veranstaltung wurde zudem von Hooligans massiv gestört. Auch der diesjährigen Parade wurde im Vorfeld von Gewaltandrohungen und Hass überschattet. Das Stettiner Stadtratsmitglied Dariusz Matecki, Kandidat der rechtskonservative Regierungspartei PIS...

Weiterlesen!